presented by migros
<< zurück

Itchy Poopzkid

Drei Mann, drei Instrumente, ein bizarrer Bandname und kein Talent: So begann 2001 nach eigenen Aussagen die Geschichte der Punkrocker von Itchy Poopzkid. Die Band kommt aus Deutschland, genauer aus dem tiefsten schwäbischen Hinterland. Denkbar schlechte Voraussetzungen für eine internationale Karriere, möchte man meinen. Das Trio hat im Laufe der Zeit jedoch weder seinen von Humor strotzenden Bandnamen geändert noch seine Herkunft geleugnet und es trotzdem mit jedem Album weiter nach vorne in den deutschen Charts geschafft. Jahrelang hielten sich die Jungs mit Aushilfsjobs über Wasser, um einfach das zu machen, was sie schon immer wollten: Bus fahren und die Welt mit ihrem Krach belästigen. Und das haben sie geschafft: Bis heute haben die Drei fünf Alben veröffentlicht, ihr eigenes Label gegründet und über 700 Konzerte in 16 Ländern gespielt. Das letzte 2013 hiess "Ports & Chords" und war das bislang erfolgreichste. Die Band liefert melodischen, hymnenhaften Punkrock in der klassischen Besetzung Schlagzeug, Bass und Gitarre. Das Besondere an ihrem Sound ist der durchgehend zweistimmige Harmoniegesang von Sibbi und Panzer, die sich live auch an Gitarre und Bass abwechseln. Itchy Poopzkid versetzen mit ihrem Sound und ihrer witzigen Bühnenshow seit Jahren nicht mehr nur Jugendclubs, sondern auch das Publikum bei internationalen Festivals in Staunen.

Freitag 17.45 - 18.45 Stage 2






nach oben