presented by migros
<< zurück

Turbonegro

In der norwegischen Hauptstadt Oslo beginnt in den späten 1980er Jahren der Werdegang einer Band, die bis heute beinahe kultisch von ihren Fans verehrt wird. Die Rede ist von der Band Turbonegro. Mit ihrem Sound bewegen sich Turbonegro in einer Sphäre zwischen Rock, Heavy Metal, Punk und einer guten Portion Theatralik. Die Norwegische Band steht für dreckbeschmutzen Rock 'N' Roll, bei dem man förmlich die ölverschmierten Pfoten durchs Haar gleiten fühlt. Zahlreiche Personalwechsel, die Probleme ihres Sängers und weitere Faktoren führten zu einer unsteten Historie. Nach dem Ausstieg von Turbo-Leader Hank von Helvete stand es um die Band alles andere als gut. Doch siehe da, am Horizont kam eine Gestalt, mit Bauch und Bart. Und einem Organ, neben dem die Stimme von Hank wie ein laues Lüftchen daherkommt. Tony Silvester a.k.a. The Duke Of Nothingsness hat es tatsächlich geschafft: Turbonegro haben ihrem Schaffen mit "Sexual Harassment" nicht nur eine weitere Platte hinzugefügt, nein, er hat dem Deathpunk wieder so richtig Leben eingehaucht.

Donnerstag 00.30 - 01.45 Stage 2






nach oben