presented by migros
<< zurück

Fettes Brot

Eigentlich könnten Dokter Renz, König Boris und Schiffmeister (später bekannt als Björn Beton) stolz sein, dass sie mit dem Song "Nordisch By Nature" 1995 ihren ersten Hit landeten. Doch nach nur einem Jahr haben sie Bedenken, dass sie künftig nur noch mit diesem Song identifiziert werden könnten und nehmen ihn wieder vom Markt. Ein Jahr später zweifeln die Hamburger wieder in ihrem Song "Jein". Doch spätestens mit "Schwule Mädchen" (2001), "Emanuela" (2005) oder "Bettina, zieh dir bitte etwas an" (2008) steht fest: Fettes Brot sind aus der deutschen Musikszene nicht wegzudenken. Ende 2010 kündigen Fettes Brot eine Schaffenspause auf unbestimmte Zeit an. Nach fast drei Jahren ist die Pause der Brote nun vorbei. Dokter Renz, König Boris und Björn Beton finden wieder zusammen. "3 is ne Party" ist der Titel des mittlerweile siebten Studioalbums, das Ende letzten Jahres erschien. Passend der Albumtitel, denn wo die 3 auftauchen, ist das Party nicht weit. Es ist das erste Brote-Studio-Album seit gut fünf Jahren und ein Kracher erster Kajüte. Auch im 21. Jahr der Bandgeschichte kann man sich den Beats und leicht zugänglichen Fettes-Brot-Refrains nicht erwehren. Die neue Platte ist an der Lust nach immer mehr - schneller, höher, weiter - ausgerichtet. Toll gebaute Songs aus Disco Rap, Boom-Boom Bap und Electro Clap. ""3 is ne Party" bietet modern Melodic Rhyming und Renz'ens Moll 7-Akkorde, Breakneck Beton Beats und Lauter-Lauter-Lauterbachs nackten Arsch ins Gesicht. Sie sind wieder da ... direkt von der Küste: "Klaus & Klaus & Klaus!"

Freitag 21.00 - 22.00 Stage 1






nach oben